Get Adobe Flash player

VORWORT LHStv Sportlandesrat Geisler

Sehr geehrte Damen und Herren!

Bereits zum 17. Mal stellen sich zahlreiche Wintersportbegeisterte heuer der Herausforderung „Wildsaustaffel“. Die Lampsenspitze und der Zischgeles im Sellraintal bieten die perfekte Kulisse und optimale Rahmenbedingungen für dieses Staffelrennen und locken Jahr um Jahr zahlreiche Hobbyathletinnen und -athleten sowie Zuschauerinnen und Zuschauer an. 

Das Schitourengehen hat sich zum Breitensport entwickelt – das zeigt auch die steigende Teilnehmerzahl bei der Wildsaustaffel. Immer mehr Menschen verzichten auf die Liftfahrt und erklimmen den Berg auch im Winter lieber selbst – ob als Anfängerin und Anfänger auf der präparierten Piste oder als Fortgeschrittene mit profunden Kenntnissen über die Schneeverhältnisse im freien Gelände. 

Bei der Wildsaustaffel steht neben Kondition und Willenskraft vor allem der Gemeinschaftsgedanke im Vordergrund. Teams von je vier Athletinnen oder Athleten treten gemeinsam an, jeder und jede übernimmt die Teiletappe, die ihm oder ihr am besten liegt. Die ausdauernden „Aufsteiger“ absolvieren die rund 1.200 Höhenmeter bis auf die Scharten unterhalb der beiden Gipfel in Bestzeiten von knapp einer Stunde und übergeben dann an die „Abfahrer“, die sich bei der fünf- bis zehnminütigen Abfahrt keine Sekunde schenken. 

Ich bin mir sicher, dass auch die diesjährige Wildsaustaffel wieder einige Hundertstelkrimis zu bieten hat und bedanke mich ganz herzlich beim Organisationsteam des Sportvereins Sellrain für die professionelle Durchführung des Wettkampfs. Allen Athletinnen und Athleten wünsche ich viel Erfolg und den Zuschauerinnen und Zuschauern viel Vergnügen und spannende Rennen!